Die Kurische Nehrung

Eine Individualreise zur längsten Düne der Ostsee

Allgemeines

Die Kurische Nehrung ist eine fast hundert Kilometer lange, schmale Landzunge, die das Kurische Haff von der Ostsee trennt. Diese natürlich gewachsene, im gesamten Ostseeraum einmalige Landschaftsform wurde schon im Jahr 1945 als Nationalpark unter Schutz gestellt und ist im Jahr 2000 von der UNESO zum Weltkulturerbe erklärt worden.

Ursprünglich vor allem namhaften Schriftstellern und Malern, wie Thomas Mann oder Max Pechstein, als Sommerreiseziel bekannt geworden, besitzt die Kurische Nehrung eigentlich über das gesamte Jahr große Anziehungskraft. Es sind die einsamen, kilometerlangen Strände, die besonders nach den Stürmen im Frühjahr und Herbst dem Besucher den goldenen Bernstein preisgeben. Und warum nicht einmal das winterliche Stint-Fischen auf dem Eis des zugefrorenen Haffs miterleben?

Diese einmalige Ostsee-Landschaft lässt sich am besten mit dem Schiff erreichen, zumal die Fähren durchaus gut ausgestattet sind. Ihr Urlaub begänne schon an Bord, Sie können im wahrsten Sinne des Wortes „abschalten“, denn auf hoher See sind Sie sogar ohne Mobilfunkanschluss. Dafür bliebe Zeit füreinander, für eine Lesestunde, für Restaurant, Bar und Sauna oder einen Mittagsschlaf. Wir schlagen Ihnen deshalb als An- und Abreise die Fährverbindung Kiel-Klaipeda-Kiel mit der DFDS-Seaways als Variante vor.

Unser Tipp

Wenn Sie die Fährverbindung ab Kiel nicht nutzen oder Ihren Aufenthalt auf der Kurischen Nehrung länger ausdehnen möchten, können Sie auch mit dem eigenen Auto oder sogar mit dem Flugzeug anreisen. Der Flughafen Palanga liegt nur 30 Kilometer von Klaipeda entfernt. Wir würden Sie bei der Auswahl der passenden Flugverbindung beraten, wenn Sie uns den für Hin- und Rückreise gewünschten Flughafen nennen. Natürlich könnten wir auch die für Sie günstigsten Flugtickets buchen.

Details/Programm

9-Tage-Tour „Kurische Nehrung“ 

1. Tag:   Ablegen in Kiel – Kurs Ost

Je nach Abfahrtszeit werden Sie in Kiel am Nachmittag auf die Fähre einschiffen und Ihre für Sie gebuchte Außenkabine beziehen. Während der etwa 24stündigen Überfahrt genießen Sie Vollverpflegung.


2. Tag:  Ankunft in Klaipėda

Nach einer Nacht auf hoher See erreichen Sie bei Tage das litauische Klaipėda. Dort werden Sie  erwartet und zu Ihrer Unterkunft begleitet - einem guten Mittelklassehotel unmittelbar im Stadtzentrum.

Klaipėda (dt. Memel) wurde bereits im 13 Jh. gegründet und durchlebte seither eine wechselhafte Geschichte, was sich nicht zuletzt in der vielfältigen Architektur widerspiegelt. Im Jahr 1807 wurde die Stadt  zur provisorischen Residenz des preußischen Hofes erklärt, als König Friedrich Wilhelm III. und Königin Luise für ca. ein Jahr hier vor Napoleon Zuflucht fanden.

Heute ist Klaipėda die wichtigste Hafenstadt Litauens. Im Jahr wird sie von rund 7.000 Schiffen angelaufen - eine Stadt mit maritimem Flair!


3. Tag:  Die Altstadt von Klaipėda und Überfahrt auf die Nehrung

Nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel zu einer individuellen deutschsprachigen Stadtführung abgeholt. Sie erkunden das rekonstruierte Altstadtensemble um den Theaterplatz, auf dem sich auch der Simon-Dach-Brunnen mit der berühmten Statue „Ännchen von Tharau“ befindet.

Am Nachmittag setzen Sie mit einer Fähre auf die Kurische Nehrung über. Dort werden Sie ebenfalls erwartet und zu Ihrer Unterkunft nach Nida (dt. Nidden) gebracht.

Nida ist mit ca. 1200 Einwohnern der größte Ort der Nehrung. Das frühere Fischerdorf musste „auf der Flucht“ vor den Wanderdünen im 18. Jh. mehrmals seine Örtlichkeit wechseln. Von der über 50 m hohen Parnidder-Düne hat man einen weiten Blick auf Haff, Ostsee und Nida sowie auf die „Litauische Sahara“ – die Sanddünen, die einst den alten Ortskern unter sich begruben. Buchstäblich im Sand verläuft hier bei Nida die Grenze Litauens zum russischen Kaliningrader Gebiet.


4.-7. Tag: Urlaub auf der Kurische Nehrung

Ihren Aufenthalt auf der Kurischen Nehrung werden Sie bestimmt auch ohne unsere Vorgabe für einen geruhsamen und doch eindrucksvollen Urlaub nutzen können.
Neben der Möglichkeit, von Nida aus Wander- und Radausflüge zu starten, können Sie zum Beispiel verschiedene Bootstouren auf das Haff und in das Mündungsgebiet der Memel nach Smiltyne unternehmen.
Ihre Gastgeber werden Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen sowie Hinweise und Tipps zu den Sehenswürdigkeiten der Nehrung und aktuellen Veranstaltungen geben. Auch Mietfahrräder stehen Ihnen an der Unterkunft zur Verfügung.


8. Tag:   Ablegen in Klaipeda -  Kurs West

Am Nachmittag werden Sie zurück nach Klaipėda zur Kieler Fähre gebracht und können sich für die Rückfahrt wieder an Bord einrichten.


9. Tag:  Ankunft in Kiel

In Kiel angekommen, setzen Sie die weitere Heimreise individuell fort.

Leistungen/Preis

Reisezeit: ganzjährig

Reisepreis p. P.
(bei 2 Personen und Übernachtung im Doppelzimmer):

   739,- Euro Nebensaison (Oktober bis April)
   929,- Euro Vorsaison (Mai und September)
1.059,- Euro Hauptsaison (Juni-August)

Folgende Leistungen sind inklusive:

  • Hoteltransfers bei An- und Abreise sowie nach Nida
  • Fährüberfahrt mit DFDS-SEAWAYS Kiel-Klaipeda-Kiel in einer 2-Personen-Außenkabine und Vollverpflegung an Bord
  • 6 Übernachtungen mit Frühstück in guten und sehr guten Mittelklassehotels (***/*)
  • individuelle deutschsprachige Stadtführung in Klaipeda
  • telefonische Reisebegleitung während des gesamten Aufenthalts
  • alle Reservierungs- und Buchungsentgelte
  • Reise-Sicherungsschein

Buchung

Wenn Sie an diesem Rundreiseprogramm interessiert sind, nutzen Sie bitte unser Buchungsformular (PDF-Datei)* oder senden Sie eine Mail an info(at)baltikumreisen.de mit dem Betreff „Kurische Nehrung“.

Wir werden umgehend Kontakt mit Ihnen aufnehmen!

*Mit Klick auf "Buchungsformular" läd Ihr Computer das Buchungsformular herunter. Es befindet sich nun in Ihren Downloads.
Drücken Sie auf der Tastatur Strg. + J, um Ihre Downloads zu öffnen.

Zur Darstellung von PDF-Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier herunterladen können.
Tipp: Deaktivieren Sie die "Optionalen Angebote" auf der Downloadseite.