Estland zum Kennenlernen

Eine Städtepirsch entlang der nördlichen Ostseeküste

Allgemeines

Die meisten Touristen erreichen Estland über seine Hauptstadt. Aber wirklich kennen lernen werden sie Estland und seine Bewohner erst, wenn sie ins Land hinaus fahren.

Wo gibt es schon so viele Inseln vor der Küste, Moore mit Urwald, unverbaute Gewässer auf so kleiner Fläche? Estland ist nur dünn besiedelt, es gibt viele Einzelhöfe, Dörfer im mitteleuropäischen Sinne sind rar. Kleinstädte sind daher wichtige Funktionsträger. Erleben Sie den Kontrast zwischen Meeresnähe und Hinterland!

Details/Programm

11-Tage-Rundreise „Estland zum Kennenlernen“

1. Tag:   Ankunft in Tallinn

Ankunft und Begrüßung in Tallinn (bis 1918 Reval); wir bringen Sie in ein gutes Mittelklasse-Hotel nahe der historischen Altstadt und werden ein ausführliches Reiseberatungsgespräch führen.

Im Jahre 1154 wurde Tallinn zum ersten Male erwähnt. Seine wechselvolle Geschichte spiegelt sich nicht nur in der historischen Altstadt, sondern auch in der Verschiedenartigkeit seiner ausgedehnten Stadtteile mit ihren fast 500 000 Bewohnern wider. Über die Jahrhunderte haben Dänen, Schweden, Russen und nicht zuletzt auch Deutsche ihre Spuren hinterlassen. Tallinns hanseatisch-bürgerlicher Kern, noch heute von mächtigen mittelalterlichen Befestigungen umgeben, steht seit 1997 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO.


2. Tag:   Die Hauptstadt Tallinn

Der Tag beginnt mit einer individuellen deutschsprachigen Stadtführung durch die historische Altstadt, die Sie am Nachmittag weiter erkunden können.

Geschichte:

  • Östlichster Knotenpunkt der Hanse im Ost-West-Handel
  • Russifizierung und Okkupation im 19. und 20. Jh.
  • 2011 Europäische Kulturhauptstadt

Sehenswertes:

  • mittelalterliches Altstadtensemble mit  Unterstadt und Domberg
  • Olai-Kirche mit Aussichtsplattform
  • Schloss- und Parkanlagen Kadriorg (dt. Katharinental) mit Kunstmuseen KUMU

3.-4. Tag:  Die „geistige Hauptstadt“ Tartu

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Mietwagen nach Tartu (bis 1918 Dorpat). Unterkunft finden Sie in einem der typischen restaurierten Holzhäuser in der Altstadt. Eine individuelle deutschsprachige Stadtführung lässt Sie Tartu näher kennen lernen.
Mit rund 100 000 Einwohnern ist Tartu die zweitgrößte Stadt Estlands. Im Mittelalter war Dorpat das hanseatische Bindeglied zwischen Reval und den russischen Städten Pskow und Nowgorod.

Geschichte:

  • altestnische Holzfestung, später Bischofssitz und Hansestadt
  • Universität, gegründet 1632; 1802 bis 1886 einzige deutschsprachige Universität Russlands, Wirkungsstätte vieler Deutschbalten, so von Karl Ernst von Baer, dem Entdecker der Eizelle
  • In Dorpat 1869 Beginn der Tradition der Sängerfeste

Sehenswertes:

  • Rathausplatz; Johanniskirche mit einmaligen Terrakottafiguren
  • Universitätsgebäude und Umfeld
  • Holzhäuservorstadt Supilinn (dt. Suppenstadt)

5.-6. Tag:  Der Kurort Pärnu

Den 5. und 6. Tag verbringen Sie in Estlands Sommerhauptstadt Pärnu (dt. Pernau). Sie wohnen im Hotel am Seglerhafen.

Mitte des 19. Jh. begann die Entwicklung Pärnus zum größten Bade- und Kurort Estlands mit heute rund 45 000 Einwohnern, gelegen an der gleichnamigen Bucht und mit eigenem Flughafen. Ein langer Sandstrand, Schatten spendende Parkanlagen, gute Restaurants und Wellness-Zentren laden ein.

Geschichte:

  • 1251 vom Deutschen Orden gegründet, dann Hansestadt mit eisfreiem Hafen
  • Ausbau zur Festungsstadt unter erst schwedischer, dann russischer Herrschaft
  • Ab Mitte des 19. Jh. Entwicklung zur „Sommerhauptstadt“

Sehenswertes:

  • Unmittelbare Nachbarschaft von Strand und Parkanlagen, Seebadarchitektur
  • Russisch-orthodoxe Katharinenkirche
  • 2,7 Kilometer lange Steinmole an der Mündung des Pärnu-Flusses

7.-8. Tag:  Die Sommerfrische Kuressaare

Fährüberfahrt ab Virtsu auf die Insel Muhu und Weiterfahrt auf die Insel  Saaremaa (dt. Ösel) zum Inselhauptort Kuressaare (dt. Arensburg); Ihr Hotel liegt in Nachbarschaft zur Bischofsburg. Eine individuelle deutschsprachige Führung macht sie mit Kuressaare bekannt.

Sehenswertes:

  • ohne größere Umbauten nahezu vollständig erhaltene Bischofsburg aus dem 13. Jh.
  • historisches Straßennetz mit vielen Holzvillen aus dem 17. und 18.Jh.
  • Barockes Rathaus von 1654 mit größtem Deckengemälde Estlands

9. Tag:   Inselrundfahrt auf Saaremaa

Saaremaa ist nach der Fläche fast dreimal so groß wie Rügen, hat aber nicht einmal halb so viel Einwohner, seit langem entdeckt für die naturnahe Erholung vom Großstadtstress.
Auf einem individuell geführten deutschsprachigen Tagesausflug über die Insel Saaremaa besichtigen Sie  inseltypische Sehenswürdigkeiten, so von Wehrhaftigkeit zeugende alte Dorfkirchen, die Windmühlengruppe von Angla, den Meteoritenkrater von Kaali, das bis zu 21 m hohe Küstenkliff in Panga und die Wacholderwiesen entlang der Küste.

Geschichte:

  • seit rund 5000 Jahren besiedelt; Wikingerschiffsgrab von Salme
  • im Mittelalter Besitz des Deutschen Ordens und des Bistums Ösel-Wiek, später schwedischer und russischer  Herrschaftsbereich
  • in der Sowjetzeit Sperrgebiet und vom übrigen Estland weitestgehend isoliert

10. Tag:  Rückkehr nach Tallinn

Heute kehren Sie über Muhu und mit der Fähre zum Festland und weiter nach Tallinn zurück. Unterkunft ist das Ihnen schon bekannte Hotel. Dort werden Sie auch den Mietwagen übergeben.


11. Tag:  Abschied

Wir holen Sie am Hotel ab und begleiten Sie zum Flughafen bzw. zur Fähre.

Wenn Sie nach dieser Reise auch die Naturlandschaften Estlands näher kennen lernen möchten, empfehlen wir Ihnen unsere Nationalparktour. Beide Touren lassen sich auch kombinieren.

Leistungen/Preis

Reisezeit: ganzjährig

Reisepreis p. P.
(bei 2 Personen und Übernachtung im Doppelzimmer):

1.045,- Euro

Folgende Leistungen sind inklusive:

  • Hoteltransfers bei An- und Abreise in Tallinn
  • 10 Übernachtungen mit Frühstück in Mittelklassehotels (***/*)
  • Mietwagen der B-Kategorie für 8×24 Stunden inkl. Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung* bei unbegrenzter Kilometerzahl
  • Bereitstellung und Abholung des Mietwagens
  • individuelle deutschsprachige Stadtführungen in Tallinn, Tartu und Kuressaare
  • Eintritte: Domkirche Tallinn, Bischofsburg Kuressaare
  • geführter individueller Tagesausflug auf der Insel Saaremaa
  • ausführliches Reiseberatungsgespräch bei Ankunft
  • telefonische Reisebegleitung während des gesamten Aufenthalts
  • alle Reservierungs- und Buchungsentgelte
  • Reise-Sicherungsschein

*) mit Selbstbehalt von bis zu max. 320 Euro im Falle eines selbst verschuldeten Unfalls oder Diebstahls

Buchung

Wenn Sie an diesem Rundreiseprogramm interessiert sind, nutzen Sie bitte unser Buchungsformular (PDF-Datei)* oder senden Sie eine Mail an info(at)baltikumreisen.de mit dem Betreff „Kennenlernreise ESTLAND“.

Wir werden umgehend Kontakt mit Ihnen aufnehmen!

*Mit Klick auf "Buchungsformular" läd Ihr Computer das Buchungsformular herunter. Es befindet sich nun in Ihren Downloads.
Drücken Sie auf der Tastatur Strg. + J, um Ihre Downloads zu öffnen.

Zur Darstellung von PDF-Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier herunterladen können.
Tipp: Deaktivieren Sie die "Optionalen Angebote" auf der Downloadseite.