Winter in Estland

Wie, Winterurlaub in Estland? Wieso denn ausgerechnet Estland? So ungefähr sind oft die Reaktionen, wenn jemand seinen Freunden erzählt, im Winterurlaub nach Estland fahren zu wollen. Doch Winterurlaub in Estland, ist ein Erlebnis, kommen Sie mit.

So ist Winter in Estland

Weite, tief verschneite Winterlandschaften mit sanften, rundlichen Hügeln, sonnenbeschienene Schneelandschaften, bei denen  jedes einzelne der Tausende von Schneekristallen wie ein kleiner Diamant funkelt. Funkelnd auch der hohe, atemberaubend tiefschwarze nächtliche Sternenhimmel. Unberührte Schneedecken, und es ist so kalt, dass der Schnee bei jedem Schritt knirscht. Klare, fahlblaue Winterluft mit klirrendem Frost von bis zu -30 Grad. Seen, Flüsse und selbst das Meer gefriert – das alles ist Estland im Winter. Winterurlaub in Estland ist anders: statt Einkehrschwung Wintersport in der Natur und Erholung für Körper und Seele.

Winter in Estland

Das eröffnet eine ganze Menge an Wintersportmöglichkeiten und das in einer Natur, die wie aus der Zeit gefallen scheint, und an Winterträume aus der Kinderzeit erinnert. Bei Schneeschuhwanderungen mit oder ohne Führer durch die verschneite Einsamkeit hier einen Elch oder dort gar Luchsspuren im Schnee entdecken. Wenn Sie wollen, warten abends in einem typisch estnischen Blockhaus schon ein knisternder Kamin und die vorgeheizte Sauna, dazu traditionelles estnisches Essen. Und sollten Sie abends noch einmal vor die Tür treten, hören Sie vielleicht in der Ferne gar einen Wolf heulen. Möglichkeiten einen ursprünglichen Winter zu erleben, gibt es viele, wie auch das Schlittschuhlaufen in der freien Natur und nicht in der Eishalle, Ausflüge mit dem Pferdeschlitten, Touren mit dem Schneemobil, oder Sie gehen einmal mit der ganzen Familie zum Rodeln.

Wintersportparadies Estland

Sie möchten aber Skilaufen? Es gibt durchaus Skipisten, obwohl Estland weder Mittelgebirge, noch alpine Hochgebirge hat. Der höchste Berg des Baltikums ist mit gerade einmal 318 m Höhe der Suur Munamägi im Südosten Estlands nicht weit von Otepää. Dennoch gibt es gut präparierte Alpin-Skipisten mit Liften und Flutlichtanlagen bei Otepää. Das ist nichts für Profis, aber ideal für Familien mit Kindern, die es einfach einmal probieren möchten und ideal zum Lernen.
In Tartu, der einst Dorpat genannten geistigen Hauptstadt Estlands und mit rund 100.000 Einwohnern zweitgrößten Stadt Estlands finden Winterurlauber eine schöne Mischung von Sport, Erholung und Kultur. Die Skiloipen im Erholungspark Tähtvere und  in Lähte bieten Skisport in wunderbarer Natur. Die Loipen von Otepää sind sogar für Spitzensportler wie geschaffen.

Estlands Wintersporthauptstadt Otepää

Winterlandschaft in Estland

In Otepää macht nämlich immer im Januar der Skilanglauf-Weltcup Station und genauso weltberühmt ist der seit 1960 durchgeführte Tartu Skimarathon, der in Otepää mit Tausenden von Teilnehmern gestartet wird. Er zählt mittlerweile zur Worldloppet-Serie der weltweit bedeutendsten Skimarathons. Die Skiloipen von Otepää sind also weltklassewürdig. Hier trainierten schließlich der zweimalige Olympiasieger und Doppel-Weltmeister Andrus Veerpalu, der Olympia- und WM-Medaillengewinner Jaak Mae sowie die zweimalige Olympiasiegerin und Weltmeisterin Kristina Šmigun. Dazu ist Skilanglaufen in Estland Volkssport. Kein Wunder, denn hier sind die Bedingungen ideal dafür.

Der kleine Ort Otepää mit den nur gut 2 000 Einwohnern liegt in einer bezaubernden Landschaft mit rundlichen Hügeln und den sage und schreibe 65 Seen des Naturparks Otepää. Am größten ist der Pühajärv-See, auf dem Eislaufen eine schöne Abwechslung ist. Der nahe Kuutsemägi-Berg ist mit 217 Metern zwar kein Hochgebirgsgipfel, aber immerhin der höchste Punkt des Naturparks und das größte Alpinskigebiet des Baltikums. Und dann wäre da noch der „Winterpalace“, ein Spaßpark für die ganze Familie mit Snowboard-Anlage, Rodelbahn, Bahn fürs Snowtubing und einer Eislaufbahn.

Das alles möchten Sie einmal ausprobieren? Da haben wir etwas für Sie. Die zehntägige Reise „Winterliches Estland“, bei der Sie mit dem Mietwagen das winterliche Estland erkunden. Alles ist für Sie organisiert und doch haben Sie die volle Freiheit einer Individualreise und können den lieben langen Tag tun, wozu immer Sie Lust haben. Die Tour führt Sie von Tallinn ins Wintersportzentrum Haanja, wo sie die estnischen Winterlandschaften einige Tage lang so richtig genießen. Zurück geht es über Estlands geistige Hauptstadt Tartu nach Tallinn.