Aktiv- und Naturreise für Singles nach Estland

Kleingruppenreise für 8 bis 16 Teilnehmer entlang der westestnischen Ostseeküste

Allgemeines

Estland ist in den letzten Jahren zu einem ausgesprochenen Trendziel für Aktivurlauber und Naturliebhaber geworden. In kaum einem anderen europäischen Land kann der Reisende auf so kleinem Raum so vielfältige, unverbrauchte Naturlandschaften erleben und bleibt dabei dennoch immer in Sichtweite beeindruckender Zeugnisse der reichen Kultur und Geschichte der Region. 

Mit einem abwechslungsreichen Reiseprogramm wollen wir ganz besonders junge und jung gebliebene Singles und Alleinreisende einladen, mit uns die estnische Westküste abseits der Touristenrouten zu entdecken und als Einzelreisender in einer kleinen Gemeinschaft Gleichgesinnter zu genießen.

Von Tallinn aus starten wir direkt ins ehemalige Zarenbad nach Haapsalu. Während der kommenden Tage erkunden Sie eine noch weitestgehend unberührte Küstenlandschaft, unternehmen Wanderungen und Naturbeobachtungen, sowie eine Bootsfahrt in das Schilfgebiet der Bucht von Matsalu. Auf der Insel Saaremaa sind für uns neben den malerisch gelegenen Fischerdörfern vor allem die vielen Wehrkirchen und die mächtige Bischofsburg im Hauptort Kuressaare von Interesse. Die kleine Insel Kihnu – dünnbesiedelt und weit vom Festland entfernt inmitten der Rigaer Bucht gelegen – erschließen wir uns während einer Tagestour mit dem Fahrrad. Ein Zwischenstopp in der estnischen „Sommerhauptstadt“ Pärnu wird Ihnen mondänes Strandleben wieder etwas näher bringen. Hier unternehmen Sie auch einen Segeltörn, bevor Sie im weitverzweigten Gewässernetz des Soomaa-Nationalparks während einer Kanutour das Paddel selbst in die Hand nehmen. Im bunten Treiben der historischen Altstadt von Tallinn beschließen Sie Ihre Reise.

An dieser Aktivreise nehmen ausschließlich Singles und Alleinreisende teil!

Details/Programm

8-Tage-Tour „Aktiv- und Naturreise für Singles nach Estland“

Tag 1:  Ankunft in Estland und Weiterfahrt in den Kurort Haapsalu

Wir begrüßen Sie am Tallinner Flughafen und starten mit Ihnen gleich in Richtung Westküste, genauer in das ehemalige Zarenbad Haapsalu. Der heutige Kurort ist mit seiner Bischofsburg, mit Ateliers und Galerien sowie vielen bunten Holzhäuschen und nicht zuletzt mit seinen Ostseestränden weit mehr als nur eine verträumt-romantische Kleinstadt.
Sie spazieren entlang der Promenade und erfahren im Hof der Bischofsburg mit Domkirche (erstmals im Jahre 1279 erwähnt) die seit Jahrhunderten bestehende Legende von der „Weißen Dame“.

Unterkunft finden Sie in einer Hotelvilla am Meer und auch für das Abendessen ist gesorgt.


Tage 2: Naturbeobachtungen an der Bucht von Matsalu

Am heutigen Tag erkunden Sie das Mündungsgebiet des Kasari-Flusses mit seinen weiten Ufern und den rund 50 Inseln. Dieses Flachlanddelta gehört zum Nationalpark Matsalu, der südlich von Haapsalu gelegen ist. Hier werden Sie auf kleinen Wanderungen eine ganz einzigartige Landschaft aus Flutwäldern, Röhrichtzonen, ausgedehnten Strandwiesen, Heiden und Auen erleben, die zu den bedeutendsten Vogelschutzräumen im Ostseegebiet zählt. Von den Beobachtungstürmen haben Sie einen weiten Blick bis ins Meer hinein. Auch ein Besuch im Informationszentrum des Nationalparks ist geplant. Höhepunkt des Tages ist jedoch eine Bootstour ins Schilfgebiet der Kasari-Mündung.
Den Abend und die Nacht verbringen Sie in einem direkt am Meer gelegenen Landhotel, das für seine ausgezeichnete Küche bekannt ist.


Tag 3:  Die Insel Kihnu – bewahrte Tradition

Weitab vom Festland befindet sich die Kleininsel Kihnu, ein UNESCO-Weltkulturerbe mitten in der Rigaer Bucht gelegen. Auf Kihnu sind alte estnische Traditionen noch selbstverständlicher Bestandteil des Alltags, die typische Architektur findet sich noch in zahlreichen liebevoll gepflegten Bauten, das Leben auf der Insel kennt keine Hektik.

Das Inselleben erkunden Sie mit Zeit und Muße während einer Rundfahrt mit dem Fahrrad. Sie besuchen das Inselmuseum, genießen ein Picknick in der Natur, können Baden…


Tage 4:  Saaremaa – die zweitgrößte Ostseeinsel

Der vierte Reisetag beginnt mit der Fahrt in den nicht weit entfernten Hafen von Virtsu, wo Sie mit der Fähre nach Kuivastu auf der Insel Muhu übersetzen. Mit weit zurückreichender Geschichte überrascht die kleine Insel mit interessanten Sehenswürdigkeiten, wie der frühgotischen Katharinenkirche und den halb versunkenen Grabkreuzen auf dem Friedhof. Das Museumsdorf Koguva zeigt hingegen das Leben in den Fischerdörfern der estnischen Inseln, wie es vor hundert Jahren war.

Von Muhu führt ein Straßendamm auf die Insel Saaremaa, die mit rund 2.700 km² Fläche größer ist als das Saarland und als größte der estnischen Inseln gilt. Daher ist die Insel vor allem landschaftlich sehr abwechslungsreich und bietet dem Besucher neben weiten Sandstränden und Heidelandschaften ebenso bizarre Steilküsten und ausgedehnte Moore. Doch nicht nur die Natur macht die Insel interessant, sondern auch der kulturhistorische Reichtum ist hervorhebenswert. Das gilt besonders für den kompakten Altstadtkern der Inselhauptstadt Kuressaare, der durch eine mächtige Bischofsburg dominiert wird. Zudem finden sich auf Saaremaa beeindruckende mittelalterliche Wehrkirchen und die alten Stabwindmühlen bei Angla. Auch die vielleicht größte Attraktion der Insel werden Sie sehen, den Meteoritenkrater in Kaali.

Nach dem Sie das heutige Abendessen in Kuressaare zu sich genommen haben, kehren Sie wieder zurück auf das Festland und in Ihre bereits bekannte Unterkunft an der Westküste.


Tag 5:  Moorwanderungen und Meeresfrische in der „Sommerhauptstadt“ Pärnu

Nach dem Frühstück unternehmen Sie an der Westküste einen Ausflug zum weltweit ersten Schiller-Denkmal (1813) und bekommen während einer Moorwanderung Informationen zur Entstehung solcher Feuchtgebiete und deren Bedeutung für das Ökosystem. So können Sie sich am Blick auf eine Moorlandschaft erfreuen, wie sie in dieser Größe und Charakteristik in Mitteleuropa schlichtweg nicht mehr existent ist.

Am Nachmittag erkunden Sie die „Sommerhauptstadt“ Pärnu, die wir mit Ihnen in einer Kombination aus Stadtrundfahrt und Spaziergang entdecken möchten. Die Atmosphäre fast mediterraner Leichtigkeit bringt uns zudem auf ganz anderen Gedanken und Sie während eines Segeltörns in die Bucht von Pärnu. Genießen Sie die Meeresbrise bei Snacks und Sekt.

Nach dieser erholsamen Unterbrechung führen wir Sie landeinwärts bis in den Soomaa-Nationalpark. Kern des mit 37 000 ha großen Reservats, 1993 ausgewiesen, ist ein zusammenhängendes Sumpfgebiet von 25 km Durchmesser, das von keiner einzigen Straße gequert wird. In Estlands einzigem Wildnis-Schutzgebiet werden Naturschutz und nachhaltiger Tourismus in besonderem Maße zusammengeführt.
In einem familiengeführten Landhotel mit großem Garten bieten sich Unterkunft und Abendessen.


Tag 6:  Kanutour im Soomaa-Nationalpark

Den heutigen Tag verbringen Sie wieder auf dem Wasser – in einem Kanu auf den Fließen des Nationalparks. Soomaa nämlich eignet sich großartig für Kanutouren, da es über ein verzweigtes Bach- und Flussnetz verfügt. Die Gewässer sind langsam fließend und eignen sich also auch für „unerfahrene“ Paddler. Die Tagesstrecke beträgt zudem nicht mehr als 10 Kilometer.

Während der Tour steht Ihnen ein reichhaltiges Picknick-Paket bereit, so dass Sie sich um die Verpflegung keine Gedanken machen müssen.


Tag 7: Tallinn – alte Hanse- und neue Hauptstadt

Nach dem heutigen Frühstück fahren Sie zurück in die Hauptstadt Tallinn, deren hanseatische, vor allem jedoch wechselhafte Geschichte wir Ihnen während einer ausführlichen Stadtführung näher bringen möchten. Tallinns historischer Kern besticht durch seine Geschlossenheit und zählt zu den am besten erhalten gebliebenen Hansestädten im Ostseeraum.

Nach einem Ausflug in den Stadtteil Kadriorg mit dem gleichnamigen Barockschloss, welches der russische Zar Peter I für seine Gemahlin erbauen ließ, führen wir Sie zum Gelände der angrenzenden Tallinner Sängerbühne, von wo aus 1988 die so genannte „Singende Revolution“ begann. An der Bucht von Pirita besteht für Sie zudem die Möglichkeit einen letzten Strandspaziergang zu unternehmen, bevor wir wieder zurück in die Altstadt fahren und das letzte gemeinsame Abendessen in einem Restaurant der modernen estnischen Küche genießen.

In Tallinn bietet Ihnen ein Hotel in unmittelbarer Altstadtnähe Unterkunft.


Tag 8: Abschied und Heimreise

Abschied – heute ist der Tag der Abreise gekommen. Nach einer individuellen Freizeit am Vormittag, holen wir Sie wieder vom Hotel ab und bringen Sie rechtzeitig zum Flughafen, von wo aus Sie Ihre Rückreise antreten.

Leistungen/Preis

Reisetermine: 7. bis 14. Juni 2020
  6. bis 13. September 2020

Reisepreis p. P.
(bei Übernachtung im geteilten TWIN-Doppelzimmer):

1.395,- Euro

Einzelzimmerzuschlag: 195,- Euro
Als Alleinreisender/Alleinreisende sind Sie uns herzlich willkommen!

Folgende Leistungen sind inklusive:

  • Hoteltransfers bei An- und Abreise
  • 7 Übernachtungen im guten Mittelklassehotel ***/*
  • Halbpension an allen Tagen (Frühstück, Abendessen) und reichhaltige Tagesverpflegung an drei Tagen
  • sämtliche Transfers im modernen Reisebus (mit Lautsprechersystem und Klimaanlage sowie TV/DVD)
  • qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung an allen Tagen
  • Stadtführungen in Haapsalu, Kuressaare, Pärnu und Tallinn
  • Eintritte: Inselmuseum Kihnu, Dorfmuseum Koguva, Bischofsburg Kuressaare, Domkirche Tallinn
  • Fährüberfahrten auf die Inseln Saaremaa und Kihnu
  • Fahrradverleih auf der Insel Kihnu
  • Bootsexkursion in das Delta der Matsalu-Bucht
  • Yachtausflug in die Bucht von Pärnu (inkl. Snacks & Sekt)
  • Kanutour im Soomaa-Nationalpark
  • ausführliches Reiseberatungsgespräch bei Ankunft
  • alle Reservierungs- und Buchungsentgelte
  • Reise-Sicherungsschein

Buchung

Wenn Sie an dieser Radreise interessiert sind, nutzen Sie bitte unser Buchungsformular (PDF-Datei)* oder senden Sie eine Mail an info(at)baltikumreisen.de mit dem Betreff „Singlereise Estland“.

Wir werden umgehend Kontakt zu Ihnen aufnehmen!

*Mit Klick auf "Buchungsformular" läd Ihr Computer das Buchungsformular herunter. Es befindet sich nun in Ihren Downloads.
Drücken Sie auf der Tastatur Strg. + J, um Ihre Downloads zu öffnen.

Zur Darstellung von PDF-Dateien benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie hier herunterladen können.
Tipp: Deaktivieren Sie die "Optionalen Angebote" auf der Downloadseite.